Alle Ligen. Alle Tore.
Billard mit Kopf und Verstand.
Tischtennis mit Herz und Seele.

Spielbericht 22.01.17

SV Obergurig – HV SW Sohland WLL Frauen

Nach den letzten beiden Partien, die  alle Erfolgreich endeten, wollten unsere Frauen nun auch das 3. Spiel in Folge gewinnen. Doch der Anfang war alles andere als gelungen. Der Trainer musste nach 5 Minuten (0:3) die erste Auszeit  nehmen, um der Mannschaft mitzuteilen, dass die Schiedsrichter  das Spiel bereits  angepfiffen hatten! Nach dem das geklärt war lief es besser(10. Minute 3:3). Doch so richtig absetzen konnten sich unsere Frauen nicht(25. Minute10:9) und so ging es mit 12:10 In die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich der ersten. Man war zwar bemüht, doch die Gäste aus Steina ließen nicht locker. So mancher Angriff unserer Frauen endete mit  schlecht vorbereiteten Würfen und zu allem Überfluss holte sich Caro Schulze in der 43. Minute eine  umstrittene rote Karte ab. Ab da wurde es anstrengend(50. Minute 19:18). Es wurde um jeden Ball gekämpft. In der 59. Minute stand es 22:21und mit der Schlusssirene bekam Steina noch einen Freiwurf zugesprochen. Zum Glück konnten die Gäste den Ball nicht im Tor unterbringen und Obergurig siegte mit 22:21.
Fazit: Das war knapp!!!                          

AB

« zurück zur Übersicht


Bilder

Spielbericht 29.10.16

SV Obergurig – HV SW Sohland WLL Frauen

Unsere Frauen hatten am 29.10. den Westlausitz Liga Tabellenführer HV Schwarz Weiß Sohland zu Gast.
Vor heimischer Kulisse wollte man mit einer guten Leistung  überzeugen.
Der Spielbeginn war relativ ausgeglichen, doch es dauerte gar nicht lange und der alte „Schlendrian“
hielt wieder Einzug in unser Spiel.  Leichtfertig vergebene  Angriffe rächen sich eben mit der Zeit und so stand es zur Halbzeit  7:14.
Die zweite Hälfte begann so, wie die erste geendet hatte. Zwar stand die Abwehr ganz gut, aber der Angriff….. . Man hatte das Gefühl, das alles was im Training geübt wurde und dort gut funktionierte, auf der „Platte“ wie blockiert war. Endstand: 19:28.
Fazit: Da muss noch einiges getan werden, wenn man den 4. Tabellenplatz halten will.
AB

« zurück zur Übersicht


Spielbericht 25.09.16

SV Obergurig vs.TBSV Neugersdorf II WLL Frauen

Am Sonntag, den 25.09.2016 empfingen unsere Frauen den TBSV Neugersdorf II.
Nach dem knapp verlorenen Auswärtsspiel in Bischofswerda am 11.09.2016 ( 24:23 ) wollte man nun endlich einen Sieg erringen.
Die Voraussetzungen waren bestens, da der Trainer mit 14 Spielerinnen aus dem Vollen schöpfen konnte.
Nach 10 Minuten stand es 4:2 ; eigentlich hätte es so weiter gehen können, wäre nicht die "Herbstmüdigkeit" über alle Spielerinnen gekommen.
Die Angriffsbemühungen der SV- Damen scheiterten in den nächsten 14 Minuten alle samt an ungenauen Abspielen, Fehlwürfen oder an der Neugersdorfer Torfrau. Allerdings sah es bei unseren Gegnern nicht besser aus, so das es bis zur 24.Minute dauerte, bevor endlich das 5:2 fiel. Danach waren unsere Frauen völlig von der Rolle und man rettete sich mit 5:4 in die Halbzeit. Die 2. Hälfte begannen unsere Frauen wie die Feuerwehr mit vier schnellen Kontern, so das man in der 35.Minute mit 8:4 führte. Ab der 45.Minute hatten wir den nächsten Einbruch und Neugersdorf kam bis auf ein 12:11 heran ( 49. Minute ).
Noch einmal konnte der SV  bis zur 55.Minute einen Viertore Vorsprung herauswerfen ( 16:12 ).Doch auch die Gäste gaben danach nicht auf und es blieb spannend bis zum Schluss.

Am Ende siegte der SV Obergurig mit 16:14. 

Fazit:stark verbesserungswürdiges Angriffsspiel, gute Abwehrarbeit.

AB

 

« zurück zur Übersicht


Spielbericht März 2015

SV Obergurig – Königswartaer SV 22 : 21 (13:10)

Hauptsache gewonnen sagte sich möglicherweise der Trainer der Frauen, Stefen Burkart, nach dem Spiel. Und man kann es ihm nicht verdenken. Denn er erlebte mit den Zuschauern ein wechselhaftes und nervenaufreibendes Spiel. Zunächst gingen die Gäste aus Königswarta in Führung, jedoch glich Obergurig sofort aus. Dieses Spiel der Gästeführung und dem Ausgleich ging bis zum Spielstand von 5 : 5 so weiter, ehe sich Obergurig einen zwei Tore Vorsprung erarbeitete. In dieser Fase des Spieles wurde es leider versäumt den Vorsprung weiter auszubauen. Viele Fangfehler und vergebene Chancen führten dazu Königswarta im Spiel zu halten. Die Führung von letztlich drei Toren zur Pause ist auch der Tatsache geschuldet, dass auch Königswarta im Spiel nach vorn nicht mehr viel zustande brachte.
Nach dem Pausentee kam Obergurig über die Spielstände 14 : 10 und 15 : 11 ins straucheln.
Es wollte einfach nichts mehr klappen. Diese Chance haben sich unsere Gäste nicht entgehen lassen. Sie holten Tor um Tor auf und gingen ihrerseits in Führung. Nach einer Auszeit stabilisierte sich das Spiel wieder. Über den Kampf ging Obergurig erneut in Führung. Diese konnte bis zum Abpfiff knapp gehalten werden.
Obergurig spielte mit: Fiedler, Krebs, Schulze (5), Kretschmer (4), Tittel (1), Bachmann (3), Kruschwitz, Geisler (6), Bramer und  Berkenhagen (3)

 

Holger Winkler

 



« zurück zur Übersicht


Bilder

Spielbericht 11.01.2015

SV Obergurig vs HSV 1923 Pulsnitz II WWL Frauen

Am 11.01.2015 hatten unsere Frauen den HSV Pulsnitz II zum ersten Punktspiel des neuen Jahres zu Gast.
Zum wiederholten mal waren keine Schiedsrichter angetreten, so das wir uns um die Durchführung des Spieles selbst bemühen mußten. Zum Glück erklärten sich Regine Heinke und Max Melzer zur Übernahme der Spielleitung bereit. Dafür möchten wir uns
herzlich bedanken.
Aber nun zum Spiel.
Der Beginn war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften kämpften um die Führung , aber keiner gelang ein entscheidender
Durchbruch (5.Min. 3:3, 10. Min. 5:5 usw.). Doch kurz vor dem Pausenpfiff konnte sich Obergurig etwas absetzen und man ging mit 15:12 in die Kabine. Nach dem Wiederanpfiff konnten unsere Frauen die Pulsnitzer immer auf einem 2 Tore Abstand halten. Das ging bis zur 45. Min. (22:20).
Die Ersatz geschwächten Frauen vom HSV konnten das Tempo nicht mehr mithalten und so kam es auch zu einigen unschönen
Szenen auf beiden Seiten, welche zu 2 MIn. Strafen führten. Am Ende des Spieles stand ein klarer 32:22 Erfolg für unsere
Damen.
AB

« zurück zur Übersicht


Spielbericht 23.11.2014

SV Obergurig vs. HV SW Sohland WWL Frauen

Am 23.11. berüßten unsere Frauen den HV SW Sohland zum Punktspiel in der Westlausitzliga. Die Erwartungen waren hoch, wenn der Tabellendritte den Tabellenzweiten empfängt, sie sollten nicht enttäuscht werden . Von der 1. bis zur 60. Min. gab es einen regen Schlagabtausch, aber keine der Mannschaften konnte sich entscheident absetzen. In der 1. Halbzeit ging es schon hoch her ( 5.Min. 3:1, 10. Min. 3:3, 15. Min. 5:4, 20. Min. 8:5, 25. Min.10:10,) Der Halbzeitstand: 13:11. Nach dem Seitenwechsel ging es im selben Tempo weiter. Aber es begannen auch auf beiden Seiten die ersten Nachlässigkeiten. Unkonzentrierte Würfe, Fehlabspiele usw.. Trotzdem schenkten sich beide Seiten nichts und so stand es in der 40. Min.16:16, in der 45. Min. 17:17. Leider hatten bei ertönen der Schlusssirene die Sohländer Frauen die bessere Torbilanz . Endstand 21:22
Fazit: Trotz Niederlage eine richtig gute Leistung !!!
AB

« zurück zur Übersicht


Spielbericht 06.11.2014

SV Obergurig vs. Seifhennersdorfer SV WWL

Unsere Frauen spielten ebenfalls am 16.11. gegen den Seifhennersdorfer SV. Mit einer so voll besetzten Bank hatte unser Trainer schon lange nicht mehr spielen können. Doch man tat sich schwer als Tabellendritter gegen den Tabellenletzten. Seifhennersdorf hielt am Anfang gut mit und hatte selbst manche Chance in Führung zu gehen (10. Min.2:2, 15.Min.5:5). Doch nach einigen taktischen Umstellungen kamen unsere Frauen immer besser in Tritt und so kam was kommen mußte, eine klare Überlegenheit unserer Mannschaft. Mit 16:8 ging es zum Pausentee. Nach dem Seitenwechsel hatten die Frauen aus Seifhennersdorf unserem Angriffsspiel und dem guten Abwehrverhalten unserer Mannschaft nicht mehr viel entgegen zu setzen
(50. Min. 29:15). Endstand: 37:17
Fazit: Aufgabe erfüllt.
AB

« zurück zur Übersicht


Spielbericht 19.10.2014

SV Obergurig vs TBSV Neugersdorf II WLL Frauen

Auch unsere Frauen hatten am 19.10.14 die Frauenmanschaft vom TBSV Neugersdorf II zu Gast.
Am Anfang standen auch dort 2 Tore, auf jeder Seite eins, die aber in der Anfangphase sehr wenig zu tun bekamen.
Schuld war die schlechte Torbilanz auf beiden Seiten (10. Minute 1:1, 15. Minute 2:1). Aber dann kam das große Erwachen.
Dank einer hervorragenden Torhüterleistung unserer Beatrice Fiedler, konnte man mit 10:4 in die Halbzeitpause gehen.
Und in der 2. Hälfte liefen unsere Mädels zur Höchstform auf Endstand 27:9
Fazit: Klasse Leistung!!!
AB

« zurück zur Übersicht


Spielbericht 28.09.2014

SV Obergurig vs. SV Steina 1885 WLL Frauen

Unsere Frauen begannen sehr konzentriert, so das es nach 5 Minuten 3:0 stand. Das ließ hoffen, doch es kam anders.
Nach 10 Minuten stand es 3:3 und dannach begann ein sich gegenseitiges Überbieten nach dem Motto "Wie vereitele ich selbst meine beste Torchance". Das Halbzeitresultat: 7:7.
Nach der Halbzeit ging es im selben Trott weiter, schlechte Chancenverwertung auf beiden Seiten hatten zur Folge, das es nach 40 Minuten 9:10, in der 50. Minute 13:13 und als Endstand 14:14 stand.
Fazit: Stark verbesserungswürdig!
AB

« zurück zur Übersicht


Westlausitzliga Frauen
SV Lok Königsbrück gg. SV Obergurig 9:12 (8:8)

In der Westlausitzliga mussten unsere Frauen am vergangenen Sonntag bei Lok Königsbrück antreten. Anfänglich konnten die Zuschauer noch ein recht abwechslungsreiches Spiel beobachten, welches im weiterem Verlauf stark abflachte. Königsbrück nutzte zunächst die sich bietenden Chancen besser. Die Führung der Gastgeberinnen von 3:1 bzw. 4:2 war jedoch hier bereits der Tatsache geschuldet, dass die Obergurigerinnen zahlreiche Möglichkeiten Tore zu werfen, nicht nutzen konnten. Dieses Manko zog sich leider durch das gesamte Spiel.
Fairerweise muss hinzugefügt werden, dass Königsbrück eine gut reagierende Torhüterin hatte.
Über eine eigene, gut stehende Deckung hielt sich Obergurig jedoch im Spiel und konnte bis zur Halbzeit noch den Ausgleich erzielen.
Die zweite Halbzeit war geprägt von der sich steigernden schlechten Verwertung der Einschußmöglichkeiten. Auf Grund dessen hätte das Spiel verloren werden müssen. Es gab jedoch einen spielentscheidenden Lichtblick und der hieß Beatrice Fiedler, im Tor der der Obergurigerinnen. Beatrice konnte viele 100%ige Chancen der Gastgeberinnen zunichte machen. Nur bei einem 7m-Wurf blieb sie ohne Abwehrmöglichkeit. Wann gibt es das schon mal, dass man in 30 Minuten beim Handball nur ein Gegentor kassiert.
Trotz des ansonsten wenig ansehendlichen Spieles gewinnt Obergurig letztlich nicht unverdient.

Das sind die Torschützen: Caroline Schulze (5), Sandra Göttling (1), Nadine Bachmann (3),
Daniela Geisler (2), Janine Bramer (1)
Weiter spielten: Beatrice Fiedler, Uta Krebs, Andrea Tittel, Isabelle Pölchen, Claudia Kruschwitz

« zurück zur Übersicht